FCKAFD 2021

FCKAFD 2021 ist die vierte Single aus dem Album für Deutschland. Sie ist die Neuauflage des Songs „Liberté, Égalité, FCKAFD„, welchen ich zur Bundestagswahl 2017 aufgenommen habe. Zwar ist der Song von damals noch immer genauso aktuell, dennoch wollte ich ihn musikalisch updaten. Und auch inhaltliche Aspekte wollte ich auf Grundlage des Wahlprogramms der AfD zur Bundestagswahl 2021 aktualisieren.

FCKAFD 2021 Musikvideo

Songtext von FCKAFD 2021

Wie schon bei der Vorgängerversion des Songs habe ich mich durch das Wahlprogramm der AfD gearbeitet und Aspekte herausgegriffen, die diese Partei für mich absolut unwählbar machen. Selbstredend ist im Programm nicht alles schlecht, manche Aspekte sind sogar gut. Doch im Gegensatz zu anderen Parteiprogrammen gibt es einfach viele Anschauungen, denen ich nicht nur eher nicht zustimme, sondern die ich mit aller Kraft ablehne oder gar verabscheue. Daher komme ich eben zu dem Schluss: FCKAFD

Lyrics von FCKAfD 2021

Schweißgebadet bin ich wieder aufgewacht
Denn ich träumte, nach der Wahl hat die AfD laut gelacht
Die große Mehrheit hat diese Partei gewählt
Die seither in diesem Land die Regierung stellt

In meinem Traum regiert die Weidel das Land
Der Koran wird auf der Straße verbrannt
Es gibt keine Windkrafträder, dafür mehr Kohlekraftwerke
Denn der Klimawandel ist nicht anerkannt

Der EU-Austritt zwingt die Wirtschaft in die Knie
Im Ausland sind wir unbeliebt wie nie
Der Verfassungsschutz hat alle Journalisten auf der Liste
Und die Meinungsfreiheit ist ’ne Utopie

Und während man im Bundestag ganz ungestraft den Holocaust verdrängt
Schreie ich ganz laut in mich hinein

Liberté, Égalité, FCKAFD (2x)

Wer nicht weiß ist, kann sich kaum mehr vor die Türe trau’n
Auf Hilfe von der Polizei können nur „echte“ Deutsche bau’n
Das ganze Land wird Tag und Nacht videoüberwacht
Dennoch haben rechte Straftaten sich vervielfacht

Frauen haben kaum noch Einfluss auf das, was passiert
Sie verdienen schlecht und wurden menschlich degradiert
Wer hier geboren ist, kann niemals ein Staatsbürger werd’n
Wenn die Eltern Deutsch nicht wie ne Muttersprache lern‘

In Deutschland gibt es nur noch zwei Geschlechter
Alles and’re wird nicht toleriert
Nur gemischte Paare haben echte Rechte
Wer anders liebt, wird als krank etikettiert

Was ein Mensch tut, ist sekundär
Was und woher er ist, ergibt seinen Wert
Und dagegen singe ich

Liberté, Égalité, FCKAFD (2x)

Doch zum Glück war das alles nur ein Alptraum
Die Bundestagswahl kommt immer näher
Wir lassen diesen Wandel hier nicht noch einmal zu
Denn wir sind viel viel mehr

Liberté, Égalité, FCKAFD (4x)

FCKAFD

Die Themen in FCKAFD 2021

Ich möchte ein paar Themen herausgreifen, die mir persönlich wichtig sind. Das sind Themen aus dem Wahlprogramm der AfD, die ich schlichtweg absolut verächtlich finde.

Klima

Dass die AfD zu offiziellen Leugnern des menschengemachten Klimawandels gehört, sie also einen weltweiten wissenschaftlichen Konsens leugnen, macht die AfD für mich diskursunfähig. Im Wahlprogramm heißt es:

„Das Ziel der Bundesregierung, die CO2-Emissionen faktisch auf null zu senken, führt zu einem radikalen Umbau von Industrie und Gesellschaft („Die Große Transformation“ / „The Great Reset“) und bedroht unsere Freiheit […].“

AfD-Wahlprogramm 2021, Seite 174

„Das Pariser Klimaabkommen vom 12.12.2015 ist zu kündigen. Deutschland muss aus allen staatlichen und privaten „Klimaschutz“-Organisationen austreten und ihnen jede Unterstützung entziehen.“

AfD-Wahlprogramm 2021, Seite 175

Die AfD will also nicht nur nichts gegen den Klimawandel tun, sondern auch alle Maßnahmen zur Eindämmung verhindern.

Europäische Union

Man kann von der EU halten, was man will. Die Vorteile eines solchen Staatenverbunds zeigen sich derzeit sehr deutlich an den Problemen, die das Vereinigte Königreich durch den Brexit hat. Die Bevölkerung leidet unter Engpässen und dadurch exorbitant hohen Preisen für Lebensmittel, Drogeriewaren und Benzin. Doch die AfD wünscht sich ebenfalls einen Austritt aus der EU.

„Eine Union europäischer Staaten wird nur dann eine Zukunft haben, wenn es gelingt, dem sich immer schneller drehenden Rad der Entdemokratisierung und Zentralisierung in die Speichen zu greifen, bevor die heutige EU durch die Pervertierung ihrer Gründungsidee an sich selbst zugrunde geht.“

AfD-Wahlprogramm 2021, Seite 29

Der EU Demokratiefeindlichkeit vorzuwerfen und sie als Perversion zu bezeichnen, ist mehr als plump. Mit einem demokratisch gewählten EU-Parlament, in dem auch Mitglieder der AfD vertreten sind, ist jeder Mitgliedsstaat vertreten und hat ein Mitsprache- und Entscheidungsrecht.

Rechtsextremismus

Ich würde gerne die Haltung der AfD zum Rechtsextremismus aus dem Wahlprogramm zitieren, doch wird dieser nicht thematisiert. Dafür aber wird der Linksextremismus zum Thema der Inneren Sicherheit. Extremismus in jeder Form ist verächtlich, keine Frage. Doch dass die AfD sich ausschließlich auf den Extremismus von Links und den Islamismus bezieht, sagt auch einiges aus.

„Die Gewaltexzesse der linksextremen „Antifa” und migrantischer Jugendbanden in den Straßen unserer Städte machen deutlich, wie sehr die innere Sicherheit Schaden genommen hat.“

AfD-Wahlprogramm 2021, Seite 76

Ja, es gibt die linken Vollidioten, die Steine auf Polizisten schmeißen. Und ja, der islamistische Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz in Berlin, den die AfD im Programm hervorhebt, war und ist schrecklich. Doch auch die Anschläge von Halle und Hanau und der Mord an Walter Lübcke waren schreckliche Taten, die eben klar zeigen, dass Rechtsextremismus in Deutschland nicht nur eine Randerscheinung aus Einzelfällen ist. „Hanau“, „Halle“, „Rechtsextremismus“ sind aber Wörter, die im Wahlprogramm nicht einmal auftauchen. Es mag meine Art der Interpretation sein, doch das wirkt weniger wie das Ausblenden des Rechtsextremismus, sondern mehr wie das Gutheißen dieses.

Gleichberechtigung

Im Bezug auf die Rechte der Frauen, ist das Programm der AfD recht widersprüchlich. Für die Familie sieht die AfD die Zuständigkeit bei der Frau. Außerdem lehnt sie eine Frauenquote ab und möchte Abtreibungen verbieten.

„Frauen sollen genauso wie Männer entscheiden dürfen, welchen Lebensweg sie einschlagen, ohne mit gesellschaftlicher Ächtung rechnen zu müssen, wie es aktuell im linken Zeitgeist verankert ist.“

AfD-Wahlprogramm 2021, S. 115

„Die Geschlechtsrollenbilder in den verschiedenen Kulturen bauen darauf auf. Sie können variieren, allerdings darf der Einfluss kultureller und sozialer Aspekte nicht überschätzt werden.“

AfD Wahlprogramm 2021, S. 115

„Die Entscheidung über eine Abtreibung muss natürlich bei der Mutter bzw. bei den Eltern liegen, dennoch lehnen wir alle Bestrebungen ab, die Tötung Ungeborener zu einem Menschenrecht zu erklären.“

AfD Wahlprogramm 2021, S. 111 f.

Die Selbstbestimmung der Frau wird als wichtiges Gut verkauft, jedoch hört sie bei der Bestimmung über den eigenen Körper auf. Die Frau soll wie auch ein Mann ihren gewünschten Lebensweg einschlagen dürfen, soll sich aber auch in ein traditionelles Rollenbild fügen. Gleichzeitig lehnt die AfD jegliche Quotenregelungen ab. Da stellt sich die Frage, wie eine Frau sich überhaupt selbst verwirklichen können soll.

Weltbild der 50er

Man erhält das Gefühl, dass sich die AfD in die 50er zurückwünscht. Klar, damals war einfach alles viel unbeschwerter. Man scherte sich nicht um die Umwelt, es gab nur Männlein und Weiblein mit einer klaren Rollenverteilung. Man konnte damals alles ganz selbstverständlich als abartig ablehnen, was nicht ins Weltbild passte. Andersartigkeit traute man sich damals aus berechtigter Angst vor Ausgrenzung nicht.

Der Versuch heute, möglichst jeden und jede ins Boot zu holen, zusammen an einem Strang zu ziehen und Menschen nicht aufgrund ihrer sexuellen Neigung, ihrer Abstammung oder Herkunft, ihres Aussehens oder ihrer eigenen Identifikation zu kategorisieren wird als linke Ideologie abgetan.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.